Freitag, der 17. April 2015

Mehrtägige Hamburgfahrt

UnternehmerFrauen besichtigen Airbus

Bei einer Werksführung bei Airbus in Hamburg Finkenwerder, auf einer Halbinsel gelegen, erlebten die UnternehmerFrauen im Handwerk Cloppenburg die spannende Welt des Flugzeugbaus und konnten sehen, wie beim größten europäischen Flugzeugbauer die weltberühmten fliegenden Riesen entstehen. Weitere Montagewerke befinden sich in Frankreich, Großbritanien und Spanien.

Das rund 500 Fussballfelder große Werksgelände, eine Stadt für sich, besitzt einen eigenen Werksflughafen, von dem aus Testflüge durchgeführt werden, sowie über den auch die Versorgung mit Produktionsmaterialen erfolgt. Des weiteren werden zu verarbeitenden Materialien und Teile per Schiff angeliefert, z. B. Tragflächen aus Großbritanien.

Airbus besitzt mehrere Beluga Großraumflugzeuge, die für unternehmensinterne Logistik (Transport von vormontierten Bauteilen wie Rumpfsektionen und Tragflächen zwischen den Produktionsstandorten) und Charterflüge verwendet werden. In Hamburg findet in zwei Fertigungsendlinien die Endmontage für die A318, A319 und A321 statt. Wegen großer Nachfrage wird seit einigen Jahren die A320 in einer dritten Fertigungslinie auch in Hamburg endmontiert. Bei der A380 wird in Hamburg die Sektionsmontage mehrerer Rumpfsektionen sowie die Kabinenausstattung und Lackierung durchgeführt. Bei einem mehrstündigen Rundgang konnten einzelne sehr komplexe Arbeitsgänge verfolgt werden.